Wenn Sie Probleme mit der Darstellung haben, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freunde des Klavier-Festivals Ruhr,

der Vorverkauf für das Klavier-Festival Ruhr 2018 läuft, 13 Konzerte sind schon ausverkauft. Deshalb: bitte buchen Sie die Tickets für Ihre Lieblings-Konzerte möglichst bald, damit Sie sich die besten Plätze in der von Ihnen gewünschten Preisklasse sichern können! Sollten Sie sich für eines der ausverkauften Konzerte interessieren, tragen Sie sich bitte unbedingt auf der Warteliste ein - oft können wir kurzfristig noch Kartenwünsche erfüllen!

Maurizio Pollini gibt sein Programm bekannt: Schumann und Chopin

Der legendäre italienische Pianist Maurizio Pollini gibt nur noch sehr wenige Konzerte. Doch die Einladung des Klavier-Festivals Ruhr in die Historische Stadthalle Wuppertal hat er angenommen. Am Mittwoch, 30. Mai 2018 können Sie Pollini in einem der schönsten Konzertsäle unserer Region erleben! In unserem Programmbuch konnten wir das Programm seines Konzertes noch nicht abdrucken. Nun steht es fest: Maurizio Pollini wird sich bei seinem Wuppertaler Konzert ganz den Komponisten Robert Schumann und Frédéric Chopin widmen. Von Schumann steht die frühe Fassung der Sonate Nr. 3 in f-moll op. 14 auf dem Programm, die wegen ihrer klanglichen Opulenz auch als "Konzert ohne Orchester" bezeichnet wurde. Außerdem bringt Pollini Schumanns wunderbare Arabeske in C-Dur op. 18 und das Allegro in h-Moll op. 8 zu Gehör. Der zweite Konzertteil gehört ganz Frédéric Chopin, dem Komponisten, mit dessen Werken Pollini seine größten Erfolge feierte (unvergessen ist seine Einspielung der Études von 1972!). Neben den beiden Nocturnes op. 55 wird Chopins große 3. Sonate in h-Moll op. 58 zu hören sein.


Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten für ein Konzert, von dem man sicher noch lange sprechen wird!




Pierre-Laurent Aimard spielt Debussy in Duisburg

2018 tritt er bereits zum 25. Mal beim Klavier-Festival Ruhr auf: der französische Pianist und Ernst von Siemens-Musikpreisträger des letzten Jahres Pierre-Laurent Aimard eröffnet das Festival am Donnerstag, 19. April 2018 in der Mercatorhalle in Duisburg, und zwar mit einem Programm, das ganz dem Komponisten Claude Debussy in seinem 100. Todesjahr gewidmet ist. Aimard versteht es wie kaum ein anderer, die Strukturen der Kompositionen hörbar zu machen, und zugleich ist er ein wunderbarer Klangmagier - beste Voraussetzungen, Debussys Images und Douze Études zu einem großen Konzerterlebnis werden zu lassen. Zusätzlich bringt er Werke u.a. von Béla Bartók, Igor Strawinsky und Paul Dukas zu Gehör, die 1920 in einer Sammlung zum Gedenken an Debussy veröffentlich wurden - eine faszinierende Wiederentdeckung!


Seien Sie bei der Eröffnung des Klavier-Festivals Ruhr 2018 mit Pierre-Laurent Aimard dabei - noch gibt es Karten!  


Yaara Tal und Andreas Groethuysen entdecken französisches Repertoire

Sie gelten als eines der vollkommensten Klavierduos: Yaara Tal und Andreas Groethuysen haben in mehr als dreißig Jahren des gemeinsamen Konzertierens ein geradezu traumwandlerisch perfektes Zusammenspiel entwickelt. Bereits zum 14. Mal sind sie in diesem Jahr beim Klavier-Festival Ruhr zu erleben. Ihr Konzert am Mittwoch, 25. April 2018 im Robert-Schumann-Saal in Düsseldorf ist, passend zum Festival-Akzent, ganz der französischen Musik gewidmet: die vierhändige Sonate in c-Moll op. 49, ein Kleinod zwischen Klassizismus und Romantik, zeigt, dass der Komponist Louis Théodore Gouvy völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Auch Camille Saint-Saëns' Beethoven-Variationen op. 35 sind ein wunderbares Werk, das nur selten zu hören ist. Schließlich kommt auch Claude Debussy mit seinen Six Épigraphes antiques und einer Bearbeitung des Orchesterwerkes La Mer nicht zu kurz.


Gönnen Sie sich einen Abend voller Entdeckungen mit Yaara Tal und Andreas Groethuysen!


Jacky Terrasson und sein Trio in Gelsenkirchen


Unbändige Improvisationslust, Lebensfreude und pure Spontaneität: das sind Worte, die immer wieder fallen, wenn von dem französisch-amerikanischen Jazzpianisten Jacky Terrasson die Rede ist. Und auch wenn er gerne mit großen Klassikern des Jazzpianos wie Bud Powell verglichen wird, ist immer wieder auch das Erbe von Ravel oder Debussy in seinem Spiel präsent. Zum Klavier-Festival Ruhr kommt er mit seinem neuen Trio am Montag, 7. Mai 2018 ins Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Terrassons brillantes Spiel und seine unerschöpfliche Kreativität sollten Sie sich nicht entgehen lassen!


 


Sichern Sie sich Ihre Tickets möglichst bald - wir freuen uns darauf, Sie in unserem Jubiläumsjahr 2018 bei unseren Konzerten begrüßen zu dürfen!


Ihr Team des Klavier-Festivals Ruhr

facebook twitter

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchten,
können Sie ihn hier abbestellen: Newsletter abbestellen

 
Klavier-Festival Ruhr
Sponsoring und Service GmbH

Alfred-Herrhausen-Haus
Brunnenstr. 8 | 45128 Essen
tel. +49-(0)201-89 66 -80
fax +49-(0)201-89 66 870

Geschäftsführer: Prof. Franz-Xaver Ohnesorg
Registergericht: Amtsgericht Essen
Handelsregister: HRB 845